Über mich

Meine Reise begann in Indien, wo ich „zufällig“ einen Fruchtbarkeitstempel besuchte. Ich bat aus tiefstem Herzen darum, endlich ein Kind empfangen zu dürfen. Wir trauten uns und ein paar Wochen später war es soweit. Ich konnte es nicht glauben, dass mein Wunsch so schnell erfüllt wurde. Meine Schwangerschaft wurde von tiefer Meditation und intensiven Yogastunden begleitet. Ich begann zu forschen, zu lesen und auszuprobieren, was meinem Körper gut tat während der Veränderung. Wir drehten eine „Yoga für Schwangere“ DVD vor dem Montserrat in Barcelona. Wir lebten in Barcelona und die Menschen behandelten mich wie eine Prinzessin und waren sehr hilfsbereit, was ich erst mal lernen durfte anzunehmen. Ich habe stundenlang „Sex in the City“ geguckt, viel gelacht und die katalanische Sonne genossen. 

 

Ich merkte schnell, das viele Dinge rund um die Schwangerschaft und Geburt, die für mich selbstverständlich sind, nicht für alle so sind.  Es folgten Diskussionen mit Ärzten, was mich noch mehr in meinem Wunsch nach einer Hausgeburt bestärkte. Sofia war die Hebamme, die uns einen Stück des Weges begleiten würde und ich hatte großes Vertrauen in sie, in meinen Körper und in mein Kind, dass alles gut gehen würde zu Hause. Mein Wunsch wurde auch hier erfüllt. Kurz nach der Geburt meines Sohnes lernte ich eine Doula auf dem Spielplatz kennen. Unsere Kinder waren die einzigen, die eine Bernsteinkette trugen und wir waren uns sofort sympathisch. Als Julia mir erzählte, dass sie Doula sei, schoss mir der Gedanke „Das will ich auch!“ durch den Kopf. 

 

Die nächste Reise begann in der Doula Gruppe „mares doules“ in der ich ausgebildet wurde, in der ich tief in meine eigene pränatale und geburtliche Geschichte zurückgehen durfte. Ich begann mich mit meinen eigenen Verletzungen zu beschäftigen, um bei meinen Begleitungen so neutral wie möglich sein zu können, ohne meine Ängste und Traumata auf die Schwangere und den Geburtsprozess zu übertragen. Jede Frau, jedes Baby hat das Recht auf seine ganz eigene Art und Weise geboren zu werden. Diese Überzeugung fließt in meine Beratung, Vorbereitung und Begleitung mit ein und liegt mir sehr am Herzen. 

 

Die Reise geht weiter und wird nie aufhören und das macht mein Leben so kostbar und wunder-voll. Sei es die intuitive Anwendung von Energiearbeit, Bewegung und Harmonisierung durch spezielle Massagen, die Erkundung der Seelen, der intrauterinen Welt, der energetischen Zusammenhänge und all dem was wir nicht sehen aber vielleicht fühlen können, bereichert mich und meine Art Sie zu begleiten.

 

Ich freue mich auf Ihre Reise und auf unsere Begegnung. 

 

Brid


Ausgewählte Qualifikationen

 

- B.A. in European Business Administration

- Hatha Yoga Lehrer Ausbildung, Barcelona

- Kundalini Yoga Lehrer Ausbildung, Barcelona

- Reiki Meister Grad, Barcelona

- Doula Ausbildung bei Mares Doules, Barcelona (Seminar mit Michel Odent)

- Stillberaterin, La Leche Liga

- Schamanische Arbeit mit Auristela Guardia, Schülerin von Alberto Villoldo

- Heilzeremonie mit Don Agustin Rivas Vasquez

- Geburtsvorbereitende, Rückbildungs- und Fruchtbarkeitsmassage

   nach Dr Gowri Motha

- Gebären mit allen Sinnen - Atemarbeit, Atemschule Bonn

- Traumalösung bei Neugeborenen und Säuglingen - Somatic Experiencing - UTA Köln

- Intuitive Medizin - Katrin Mikolitch 

- Arbeit mit pränatalen Prägungen bei Erwachsenen – Sarito Fuhrmann-Bailes –   

   UTA Köln

- Atem - Ton - Bewegung - Hebamme Monika Brühl - Europäisches Institut für        angewandten Buddhismus